Landestechniklehrgang Itzehoe

Am schönen sonnigen 18. Mai 2019 fanden sich 20 Sportler/-in aus Schleswig Holstein zu einem Landestechniklehrgang mit dem Thema „Praktische/Taktische Anwendung von Hebel, Nervendruck, Würgetechniken“ in den Vereins Dojo von der KSG Arashi e.V. ein. Der heutige Referent war Michael Claussen, 2. Dan Jiu-Jitsu, 5. Dan Ju-Jutsu.

Michael erklärte vor Beginn des Trainings, das es heute hauptsächlich um die Grundlagen/Basics der Techniken geht. So begann er das Aufwärmen mit Bewegungsformen. Hierbei war die Bewegungslehre der Schwerpunk.

Die ersten eineinhalb Stunden starteten mit Würgetechniken aus unterschiedlichen Angriffen und immer wieder erklärte Michael, dass die Ausführung mit den Schrittbewegungen und Distanz zum Partner das Elementare der Abwehr ist. Vor der Kaffeepause zeigte Michael noch den Bereich der Nervendrucktechniken die basieren von den vorangegangenen Angriffen und Eingängen heraus erarbeitet worden sind.
Nach einer kurzen Pause, um sich zu stärken mit selbstgebackenem Kuchen und belegten Brötchen im Arashi Clubraum (an dieser Stelle noch einmal vielen Dank an das Organisationsteam), ging es dann zum zweiten Teil des Lehrganges. Hier zeigte Michael noch weitere Techniken wie zum Beispiel der Nasendruck, Reverswürgen oder der Armstreckhebel.

Zum Ende des abwechslungsreichen Lehrganges wurde der Bereich der Freien Selbstverteidigung angesprochen. Auch hier erkälte Michael die Wichtigkeit der Bewegungsformen und die Sichtkontrolle zum Partner.

Den Teilnehmern gefiel besonders der Mix aus bekannten Grundlagentechniken mit den unterschiedlichen Bewegungsformen.

Text und Bilder: Peter Schillinsky