Trainer C-Ausbildung Teil 1

Am 22./23. September 2018 fanden sich in den Räumen des TuS Lübeck insgesamt 17 hochmotivierte Sportlerinnen und Sportler aus dem Ju-Jutsu, Jiu-Jitsu und Brazilian Jiu-Jitsu zum ersten Ausbildungswochenende der Trainer C-Ausbildung 2018 des SHJJV ein.

Die Teilnehmer/innen kamen vorwiegend aus Schleswig-Holstein, aber auch aus Niedersachsen und Berlin waren Sportler vertreten. Referenten der Ausbildung waren Karina Schmidt (3. Dan Ju-Jutsu, 1. Kyu Jiu-Jitsu und Blue Belt BJJ sowie Lehrreferentin des SHJJV) und Philipp Wolf (5. Dan Ju-Jutsu, 1. Kyu Jiu-Jitsu und Black Belt BJJ sowie BJJ-Beauftragter des SHJJV) auf der Matte und begeisterten die Teilnehmer/innen mit ihren vielfältigen praktischen Erfahrungen und ihrem umfassenden theoretischen Wissen.

In der Theorie standen sportwissenschaftliche und pädagogische Themen wie Trainingsprinzipien, Lehren und Lernen, Trainingsplanung, Gruppenpädagogik u.v.m. auf dem Programm, während in der Praxis die Schwerpunkte an diesem Wochenende das Anfänger- und Kindertraining sowie Bewegungsformen im Stand und am Boden waren.

Ein Kernelement der Ausbildung, welches die beiden Referenten immer wieder betonten, war, dass die „Prüfungsprogramme“ im DJJV nicht gleichzusetzen sind mit „Ausbildungsprogrammen“,  sondern diese nur einen gewissen Rahmenplan darstellen. Hauptaufgabe der angehenden Trainer/innen wird es sein, die im Rahmenplan verankerten Prinzipien und Technikkategorien später spezifisch auf die jeweiligen konditionellen und konstitutionellen Voraussetzungen der individuellen Sportler / innen in ihren Vereinen/Gruppen anzupassen und vielfältig zu Befüllen. Dies erfordert natürlich ein Umdenken in der Betrachtung verschiedener Techniken von einem „was funktioniert für mich persönlich als Sportler“ zu einem „was funktioniert für welche meiner zukünftigen Schüler (große, kleine, ältere, jüngere, kräftige und schlanke…)“.

Weiter geht es bereits am kommenden Wochenende mit den Grundlagen zu Anatomie, Physiologie, Sportverletzungen und Sportschäden, ethischen Ansprüchen im Kampfsport und natürlich jeder Menge Praxis zu den Themen Atemi, Würfe, Hebel und Würgetechniken.

Text und Bilder: Philipp Wolf